www.relinfo.ch

 
  www.relinfo.ch Trägerschaft und Angebot
  Uebersicht
  Trägerschaft
www.relinfo.ch ist die Website der Evangelischen Informationsstelle: Kirchen - Sekten - Religionen, Wettsteinweg 9, 8630 Rüti ZH.

Die Evangelische Informationsstelle wird getragen vom Verein Relinfo, Wettsteinweg 9, 8630 Rüti ZH, der von den Reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz finanziell unterstützt wird.

Dank dieser Unterstützung können wir unsere Dienste unentgeltlich anbieten (unabhängig von der Konfession der ratsuchenden Person).

Näheres zu Selbstverständnis und Policy der Informationsstelle siehe in unserem Text: Religiöser Konsumentenschutz - nötig, subjektiv, schwierig, effizient.

Auftrag und Angebot
Die Evangelische Informationsstelle: Kirchen - Sekten -Religionen beobachtet und bespricht die religiöse Gegenwart mit ihrem verwirrend bunten Angebot und berät in allen Fragen, die sich im Zusammenleben mit kontroversen Glaubenshaltungen ergeben.

Für telefonische Auskünfte über religiöse und weltanschauliche Gemeinschaften steht Ihnen unsere Informationsstelle zur Verfügung montags bis freitags zwischen 8.00 und 12.00 Uhr unter der Telefonnummer: 0041 (0)55 260 30 80. Ausserhalb dieser Zeit sind wir in dringenden Fällen erreichbar unter 0041 (0)78 840 24 06.

Ihre Anfragen erreichen uns auch über unsere E-Mail-Adresse info@relinfo.ch

Unsere Postadresse für Anfragen per Brief lautet:

Evangelische Informationsstelle:
Kirchen - Sekten - Religionen
Wettsteinweg 9
CH-8630 Rüti ZH
Schweiz

Unsere Trägerschaft, der Verein Relinfo, ist unter derselben Adresse erreichbar: Verein Relinfo, Wettsteinweg 9, 8630 Rüti ZH

Das Postcheckkonto des Vereins Relinfo lautet: 60-613999-2, Relinfo, IBAN CH41 0900 0000 6061 3999 2

VerfasserInnen der Texte auf www.relinfo.ch
Die VerfasserInnen der auf www.relinfo.ch wiedergegebenen Texte gehören verschiedenen Kirchen und Religionen oder auch keiner an.
Gegendarstellungen
Gegendarstellungen von Gemeinschaften, die auf www.relinfo.ch besprochen werden, können wir - im Bemühen, der LeserInnenschaft die Meinungsbildung zu erleichtern - gegebenenfalls dann veröffentlichen, wenn die Texte auf unsere Artikel Bezug nehmen, sachlich formuliert sind und gesicherten Erkenntnissen der Religionsgeschichte nicht zuwiderlaufen. Kürzungen bleiben vorbehalten. An Stelle der Publikation von Selbstdarstellungen ohne Bezug zu unseren Texten verweisen wir auf unsere Links zu den Websites der betroffenen Gemeinschaften selbst.
Letzte Aenderung 2014, © Infostelle 2000
zurück zum Seitenanfang